Angebote während der Corona-Pandemie

Wir sind weiterhin persönlich für Euch da!

Auf der Suche nach einer Ausbildung, bei der Erstellung von Lebensläufen und Bewerbungen, bei Anträgen, Behördenfragen oder Kontakten mit der Justiz – wir unterstützen euch!

Bei Problemen in der Schule, mit Familie oder Freunden, Gesundheit oder Drogenkonsum – wir bleiben eure Ansprechpartner!

Vielleicht habt ihr auch Fragen zur aktuellen Pandemie-Situation, einfach mal Redebedarf wegen Einsamkeit oder braucht Ideen gegen aufkommende Langeweile...

Kontaktiert uns unter +49 30 257 975 22

Oder schreibt uns eine Mail mit eurem Anliegen an jugendsozialarbeit@alte-feuerwache.de

Bitte nutzt auch unbedingt unseren Anrufbeantworter und hinterlasst dort euren Namen sowie Telefonnummer, damit wir zurückrufen können.

Sprechzeiten im Anhalter Treff:

Manche Situationen erfordern den persönlichen, vertraulichen Kontakt. Ihr habt nicht die Möglichkeit, uns anzurufen bzw. zu schreiben? Oder ihr benötigt Unterstützung, die sich nicht telefonisch bzw. per E-Mail leisten lässt? Vereinbart einen Termin mit uns!

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir zur Einhaltung der noch geltenden Abstands- und Kontaktregeln in unseren Räumen derzeit nur Einzelpersonen beraten können.

Sozialintegrative Gruppenangebote:

Die Gruppenangebote des Anhalter Treffs finden vorerst wieder online statt.

In diesem Rahmen können die Kinder und Jugendlichen weiterhin mit uns und untereinander in Kontakt bleiben, sich über Wichtiges und Unwichtiges austauschen, bei schulischen Aufgaben Unterstützung erhalten, sich in Challenges herausfordern sowie gemeinsam spielen und kreativ werden.

Die angemeldeten Teilnehmer*innen dieser Gruppen erhalten von uns Mitarbeiter*innen einen Link zur Einwahl in einen geschützten Chat-Raum. Zur Teilnahme an diesem Angebot ist bei unseren minderjährigen Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Unterstützung beim Homeschooling:

Das Lernen zuhause ist für viele Kinder und Jugendliche aus ganz verschiedenen Gründen schwierig: Es mangelt an PC, Laptop oder ausreichend Internet-Zugang. Programme zur Aufgabenbearbeitung sowie zur Erstellung von Präsentationen, ein Kopierer oder Scanner sind nicht vorhanden. Es braucht zusätzliche Hilfe, um mit dem Lernstoff klarzukommen. Oder es fehlt ganz einfach ein Rückzugsraum, um ungestört lernen zu können.

Für die von uns betreuten Kinder und Jugendlichen bieten wir die Möglichkeit, nach Terminabsprache in unseren Räumen zu lernen sowie die technische Ausstattung wie PC, Scanner und Kopierer zu nutzen. Auch Lern- bzw. Hausaufgabenhilfe können in dieser herausfordernden Zeit bei uns angefragt werden.

Wir freuen uns auf euch! Und bitte bleibt gesund!

Euer Team vom Anhalter Treff